Hinweise zur Einlasskontrolle

Ihre Sicherheit hat für uns höchste Priorität, insbesondere in der heutigen Zeit. Deshalb sind Sicherheitskontrollen unverzichtbar. Sie können jedoch dazu beitragen, diese Kontrollen so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Wir bitten Sie, größere Gepäckstücke, Taschen und Rucksäcke zu vermeiden, da Ihnen sonst möglicherweise der Zutritt zur Halle verwehrt wird. Taschen bis zur Größe eines DIN A4-Formats (21 cm x 29,7 cm) sind in der Regel unproblematisch, können jedoch gegebenenfalls einer manuellen Kontrolle unterzogen werden. Das Mitbringen von Speisen und Getränken in die Hallen ist nicht gestattet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit bei der Sicherung unserer Veranstaltung.


Hinweise zum Jugendschutz

Obwohl Konzerte nicht als Tanzveranstaltungen gemäß § 5 des Jugendschutzgesetzes gelten und somit nicht den dort festgelegten Alters- und Uhrzeitbeschränkungen unterliegen, setzen Veranstalter dennoch Richtlinien für den Konzertbesuch, die sich am Jugendschutzgesetz orientieren.

Personen, die für Minderjährige verantwortlich sind (z. B. Eltern), haben die Möglichkeit, den Konzertbesuch durch einen Erziehungsbeauftragten zu ermöglichen. Dieser kann ein minderjähriges Kind oder Jugendlichen während und nach der Veranstaltung begleiten und beaufsichtigen. In der Regel gilt: Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben ohne Begleitung keinen Zutritt.

In Begleitung eines Erziehungsbeauftragten oder der Personensorgeberechtigten ist der Konzertbesuch ohne zeitliche Einschränkung möglich. Jugendliche über 16 Jahren und unter 18 Jahren dürfen eine Veranstaltung ohne Begleitung bis maximal 24.00 Uhr besuchen. In Begleitung eines Erziehungsbeauftragten oder der Personensorgeberechtigten gibt es keine zeitliche Einschränkung. Für spezielle Veranstaltungen/Konzerte können abweichende Regelungen gelten.

Für die Erteilung einer Erziehungsbeauftragung halten wir entsprechende Vordrucke für Sie bereit – bitte klicken Sie hier.


UNTERSTÜTZUNG FÜR PERSONEN MIT BEHINDERUNGEN

Westfalenhalle
Wir legen besonderen Wert auf das Wohl von Personen mit Behinderungen und sorgen dafür, dass Sie Veranstaltungen unbeschwert genießen können. Hier sind einige grundlegende Informationen:

Ticketkauf
Die optimale Platzierung wird individuell für jede Veranstaltung geplant. Daher bitten wir Sie, Ihre Ticketbestellung über shop@westfalenhalle.de vorzunehmen, damit wir Sie persönlich beraten können. 
Für Menschen mit Sehbehinderungen ist es möglich, die Textinhalte dieser Seite durch die Zoom-Funktion ihres Browsers zu vergrößern.

Parkplätze
Menschen mit Behinderungen, die über einen blauen Zusatzausweis für Parkerleichterungen verfügen, stellen wir in der Regel einen Parkplatz in der Nähe des Veranstaltungsorts auf den Parkflächen A3/A4 zur Verfügung. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass im Vorfeld einer Veranstaltung nicht absehbar ist, wie viele Besucher mit dem "blauen Ausweis" erscheinen, und die Parkplatzkapazitäten begrenzt sind. Daher empfehlen wir eine frühzeitige Anreise.

Veranstaltungen in der Westfalenhalle
Einlass

An der Westfalenhalle gibt es einen separaten Eingang für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung, der sich rechts neben dem Haupteingang befindet. Dadurch ermöglichen wir Ihnen einen bequemen Einlass.

Garderoben und Toiletten
Die Garderoben und behindertengerechten Toiletten sind barrierefrei zugänglich und befinden sich im ebenerdigen Umgang (Ladenstraße). Das Eurokey-Schließsystem gewährleistet, dass diese sanitären Einrichtungen ausschließlich Menschen mit körperlichen Einschränkungen vorbehalten sind.

Sitzplatzsituation
Bitte beachten Sie, dass nur der Innenraum der Westfalenhalle barrierefrei zugänglich ist. In der Westfalenhalle gibt es keinen Aufzug, und alle Tribünen sind nur über Treppen erreichbar. Aus diesem Grund raten wir Ihnen davon ab, Plätze zu buchen, die für Sie schwer zugänglich sind, da wir Ihnen im Falle einer Notsituation möglicherweise nicht schnell genug helfen können. Für Rollstuhlfahrer wird in der Regel eine spezielle Tribüne im Innenraum eingerichtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Kapazitäten begrenzt sind, und empfehlen Ihnen daher eine frühzeitige Buchung der Tickets für die Veranstaltung.

Veranstaltungen in den Hallen 1 und 2
Bitte beachten Sie, dass bei bestuhlten Veranstaltungen nur die Plätze im Parkett barrierefrei zugänglich sind.

 


Fundsachen

WERTGEGENSTÄNDE UND JACKEN, DIE GEFUNDEN WERDEN...

Westfalenhalle

Bitte wenden Sie sich an folgende Stelle:
Westfalenhalle GmbH
Zentrale Fundstelle / Firma Kötter
Strobelallee 45 / 44139 Dortmund
Telefonnummer: +49 231 1204-1890
Öffnungszeiten Dienstags, von 08:00 - 12:00 Uhr
E-Mail: fundbuero@westfalenhallen.de

 


Unsicher? Bedroht? Bedrängt?
Dann frag nach PANAMA!

Wo geht’s nach PANAMA?
Niedrigschwelliges Hilfsangebot für alle Besucher:innen.
Die Frage „Wo geht´s nach PANAMA?“ oder das Wort PANAMA
bedarf keiner weiteren Erklärung.

Wir helfen dir!
Ohne Rückfragen und Bewertung bringt dich unser Personal
auf direktem Weg zu einem sicheren, abgeschirmten Ort.

Sprich uns an!
Es können alle Mitarbeiter:innen der Halle angesprochen
werden. Egal ob Security, Sanitäter oder Verkaufspersonal.

Du entscheidest!
Am Safeplace angekommen entscheidest du selbst, welche Art
der Unterstützung du brauchst. Beispielweise kannst du eine
vertraute Person oder deine Begleitung anrufen, erst einmal
im Raum durchatmen, die Veranstaltung verlassen oder auch
die Polizei kontaktieren.